Details

6 Vorteile von spiegellosen Systemkameras

Copyright Fototuning.at - R. Leitinger

Spiegellose Systemkameras werden immer beliebter. Dies liegt unter anderem daran, dass sie trotz ihrer kompakten Ausmaße eine Bildqualität auf DSLR-Niveau bieten.
Welche Vorteile eine Systemkamera sonst noch so bietet, und wo sie einer Spiegelreflexkamera eventuell sogar überlegen ist, lesen Sie in diesem Beitrag.

1. Kompakte Ausmaße

Zwar passen die meisten Systemkameras nicht in die Hosentasche in der Jackentasche lassen Sie sich für gewöhnlich aber problemlos transportieren – zumindest in Kombination mit einem flachen Pancake-Objektiv

Dies führt unter anderem dazu, dass man die Kamera auch dann einmal mitnimmt wenn man seine Spiegelreflexkamera womöglich zu Hause gelassen hätte. Eine Kompaktkamera als Zweitkamera (als Ergänzung zur Spiegelreflexkamera) fällt weg und wird somit überflüssig.

2. Gewicht

Nicht nur die kompakten Ausmaße, sondern auch das geringe Gewicht im Vergleich zur Spiegelreflexkamera ist ein weiterer Vorteil. Somit ist es auch problemlos möglich, die Kamera auf anspruchsvolle Wanderungen oder einer Radtour mit zu nehmen.

3. Bildqualität

Trotz der kompakten Ausmaße und dem geringen Gewicht bietet die Systemkamera eine Bildqualität auf Spiegelreflex Niveau. Dies liegt unter anderem daran, dass in den meisten Modellen ein großer Micro-Four-Thirds Sensor in den Kameras verbaut sind. Einige populäre Systemkameras - wie zum Beispiel die Sony Alpha 6000* haben auch APS-C Sensoren verbaut und stehen einer Spiegelreflexkamera in puncto Bildqualität somit um nichts nach.

4. Geschwindigkeit

Im Gegensatz zu Spiegelreflexkameras haben Systemkameras keinen Schwenkspiegel verbaut. Aus diesem Grund ist die Serienbildgeschwindigkeit im Vergleich zu einer DSLR Kamera erhöht. Auch der Autofokus von Systemkameras funktioniert in der Regel schneller als bei Spiegelreflexkameras.

5. Wechselobjektive

Ebenso wie bei Spiegelreflexkameras lässt sich das Objektiv eine Systemkamera auswechseln. Dies bietet den Vorteil, dass sich die Kamera flexibel an die jeweilige Foto Situation anpassen lässt.

Mittlerweile gibt es auch schon einige Drittanbieter im Objektiv-Sektor was sich unter anderem positiv auf den Verkaufspreis auswirkt. Konkurrenz belebt bekanntlich den Markt.

6. Digitaler Sucher

Bereits eine Vielzahl an Systemkameras ist neben den LCD-Monitor auch noch mit einem digitalen Sucher ausgestattet. Da viele Freunde der Fotografie bekanntlich einen Sucher zum Fokussieren bevorzugen, muss auch in dieser Hinsicht auf nichts verzichten werden. Der digitale Sucher bietet in der Regel eine Abdeckung von 100 Prozent. Im Vergleich zu Einsteiger-DSLR-Kameras welche eine Abdeckung von ca. 95 Prozent bieten, ist dies ein weiterer Vorteil.

 

Fazit

Auch wenn Systemkameras preislich auf Einsteiger-DSLR Niveau oder darüber liegen, so bieten sie doch einige Vorteile gegenüber einer Spiegelreflexkamera. Der Umstieg auf eine Systemkamera kann sich somit lohnen.

Einsteiger in die Welt der Fotografie haben mit einer digitalen Systemkamera in jedem Fall auch eine gute Wahl getroffen.

 

Beliebte Modelle:

Olympus OM-D EM-10*


Sony Alpha 6000*


Canon EOS M*

Panasonic Lumix G5-KEG-K*

 

 

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Sagen Sie es weiter!

   

 fototuning auf youtube  fototuning auf facebook

   

NEU: 99blickwinkel.com  

99blickwinkel

Fotografie, Bildbearbeitung, Impressionen und Kreativität: Schau vorbei auf der neuen Webseite 99blickwinkel.com


Neue Beiträge auf 99Blickwinkel.com:

   

Mein Buch  

Mein Buch HDR-Fotografie: Schritt für Schritt zum perfekten HDR-Bild* ist nun endlich erhältlich.

Neben der E-Book Version für Kindle ist das Buch auch als Taschenbuch* erhältlich.

Tipp:
Mit den kostenlosen Kindle Lese-Apps kann das Buch überall gelesen werden: Egal ob am Smartphone, Tablet, am PC oder mit dem Kindle Cloud Reader direkt im Browser.

   
© 2011-2015 Fototuning.at